Dank Antonio Jambresic: FKV Neu-Ulm Reserve mit 2:2-Remis

Dank Antonio Jambresic: FKV Neu-Ulm Reserve mit 2:2-Remis

Kreisliga B 2, Res: FKV Neu-Ulm – SC Lehr, 2:2 (1:1), Neu-Ulm

Im Spiel FKV Neu-Ulm gegen SC Lehr trennten sich die Gegner mit einem 2:2-Remis. Der Gast erwies sich gegen FKV Neu-Ulm als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

FKV Neu-Ulm ging durch Andreas Hähnel in der 19. Minute in Führung. Nach nur 23 Minuten verließ Sven Goravon den Gastgebern das Feld, Bestrim Berisha kam in die Partie.

Bei SC Lehr kam Marcel Soba für Franciszek Piotr Bardonski ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (28.).

Ehe der Unparteiische die Protagonisten zur Pause bat, traf Patrik Kordon zum 1:1 zugunsten der Mannschaft von Coach Thomas Droll (41.).

In Durchgang zwei lief Michael Friess anstelle von Yatharth Upmanue für SC Lehr auf.

Weitere Tore blieben bis zum Pfiff des Schiedsrichters aus. Somit ging es mit einem unveränderten Stand in die Halbzeitpause.

Soba witterte seine Chance und schoss überraschend den Ball zum 2:1 für SC Lehr ein (59.).

Für den wichtigen aber etwas zu späten Ausgleich war Antonio Iambresic verantwortlich, der in der 82. Minute zur Stelle war.

Am Ende stand es zwischen FKV Neu-Ulm und SC Lehr pari.

Bei FKV Neu-Ulm präsentierte sich die Abwehr angesichts 15 Gegentreffer immer wieder wackelig.

Sicherlich ist das Ergebnis für das Team von Trainer Tobias Gaida nicht zufriedenstellend.

Aber zumindest verteidigte man den zweiten Rang.

FKV Neu-Ulm weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von vier Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

FKV Neu-Ulm erwartet in zwei Wochen, am 08.11.2020, VfB Schwarz-Rot Ulm auf eigener Anlage.

Bis dahin!

 

Weitere Beiträge: